Need a ride through the island? You've come to the right place Mallorca Transfers Low cost

calendar
calendar
calendar

calendar
calendar
calendar
calendar
calendar
Mallorca LowCost: TRANSFERS, EXCURSIONS, TOURS
(+34) 647 634 016 auch SMS, WHATSAPP, TELEGRAM
img

Low-cost Transfers Portocristo - Flughafen

Porto Cristo (Christushafen), auch Port de Manacor oder Es Port genannt, ist ein vom Tourismus geprägter Ort auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Er liegt an der Ostküste der Insel in der Region (Comarca) Llevant.
Porto Cristo gehört zum Gemeindegebiet der im Inselinneren gelegenen Stadt Manacor. Der Ort hat 7323 Einwohner (Stand: 2010), wovon 597 außerhalb des eigentlichen Siedlungskerns, aber in unmittelbarer Nähe wohnen. Damit leben in Porto Cristo etwa 17,9 % der Einwohner des Gemeindegebietes.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Església Mare de Déu del Carme
Die am Plaça del Carme gelegene Ortskirche ist der Schutzherrin der Fischer und Seefahrer Mare de Déu del Carme geweiht. Sie wurde zwischen 1916 und 1922 in neuromanischem Stil erbaut. Zwischen 1957 und 1964 wurde sie erweitert, ein Glockenturm angefügt und die Apsis umgebaut. Am 10. Juli 1964 wurde sie in ihrer heutigen Form neu eingeweiht.
Das 1974 eröffnete, inzwischen (Februar 2010) geschlossene Aquàrium des Ortes in der Carrer Gambí 7 zeigte auf zwei Etagen in 115 Vitrinen die Flora und Fauna des Mittelmeeres sowie andere Plätze der Unterwasserwelt.
Torre del Serral dels Falcons: der 1577 erbaute Signal- und Wachturm steht südlich der Einfahrt zur Cala Manacor auf dem Serral dels Falcons, am Ende der Straße Avinguda d'en Joan Servera Camps. Er wird auch als Torre de Porto Cristo oder historisch unter den Namen Torre de Manacor, Torre de Cala Manacor oder Torre del Port de Manacor bezeichnet. Der Turm wurde 1936 im spanischen Bürgerkrieg durch einen Bombenangriff der republikanischen Truppen bei der zeitweiligen Besetzung der Ostküste stark zerstört. Nach der Restaurierung durch die Eigentümer kann er heute ohne Gebühr besichtigt werden. Mit seiner prädestinierten Lage an der Hafeneinfahrt ist er ein Wahrzeichen von Porto Cristo.
Die Coves del Drac (Drachenhöhlen) befinden sich an der Landstraße Carretera de les Coves Richtung Cales de Mallorca und grenzen unmittelbar südlich an die Bebauung des Ortes Porto Cristo an. Der Eingang zu den Höhlen liegt nahe der Avinguda d'en Joan Servera Camps, einer Straße die weiter in Richtung Küste zum Torre dels Falcons führt. Das Tropfsteinhöhlensystem der Coves del Drac erstreckt sich über 1700 Meter, von denen etwa ein Kilometer begehbar ist. In ihm befindet sich der größte unterirdische See Europas und einer der größten der Welt, der Llac Martel oder Martelsee. Benannt ist der See nach dem französischen Höhlenforscher Édouard Alfred Martel, dem es 1896 gelang, etwa 1300 Meter des Höhlensystems zu erforschen und zu kartografieren. Der Llac Martel ist 177 Meter lang und durchschnittlich 40 Meter breit, bei einer Tiefe bis zu 9 Metern. Heute werden auf ihm täglich klassische Konzerte aufgeführt, bei denen sich die Musiker auf einzelnen Booten befinden, die sich durch die Grotte bewegen. Die Lichtspiele in den ab 1935 für Besucher geöffneten Höhlen stammen noch aus dem Jahr 1934 von dem Ingenieur Dr. Carles Buïgas i Sans.
Die Coves dels Hams (Angelhakenhöhlen) wurden am 2. März 1905 von Pedro Caldentey entdeckt. Sie liegen etwa einen Kilometer westlich von Porto Cristo an der Straße nach Manacor. Auch in diesem verästelten Höhlensystem gibt es einen unterirdischen See, der aber weniger ausgedehnt ist, als der in den Coves del Drac. Der Sohn des Entdeckers, Lorenzo Caldentey, stattete die Höhlen mit der heute zu sehenden Beleuchtung aus. Es werden geführte Besichtigungen in kleinen Gruppen einschließlich kurzen Konzerten für die Besucher veranstaltet.
Der etwa 310 Meter lange Strand des Ortes liegt innerhalb der Cala Manacor gegenüber dem Yachthafen. Er erstreckt sich unterhalb des Passeig de la Sirena zwischen der südwestlichen Schiffsanlegestelle bis zur Plaça Costa d'en Bau im Nordosten. Der Strand ist von der hinter ihm verlaufenden Straße Carrer Bordils und den dortigen Parkplätzen nur durch eine Mauer getrennt. Der Zugang erfolgt über Treppen von der höher gelegenen Straße. Die durchschnittliche Breite des Strandes beträgt 14 Meter bei einer maximalen Breite von 30 Metern. Im Jahr 2006 hat sowohl der Sandstrand im Bereich des Hafens von Porto Cristo, wie auch der Sporthafen selbst die Blaue Flagge für ausgezeichnete Wasserqualität erhalten.
source: wikipedia

porto cristo -mallorca airport transfer


Mallorca Direkte Transfers
Mallorca Top Reiseziele

  • Transfer Alcudia ( Port )5-8 Pax 110
  • Transfer Andratx (Port)5-8 Pax 100
  • Transfer Cala Major (Palma)5-8 Pax 40
  • Transfer Hotel Ona Cala Pi Club5-8 Pax 85
  • Transfer Illetas (Calvia)5-8 Pax 50
  • Transfer Magalluf (Calvia)5-8 Pax 70
  • Transfer Paguera (Calvia)5-8 Pax 75
  • Transfer Santa Ponca (Calvia)5-8 Pax 70
  • Transfer Soller (Port)5-8 Pax 80
  • Transfer Valldemossa (Port)5-8 Pax 70
  • weitere Ziele Mallorca...

¿Why book your transfer with Mallorca Low Cost?

  • Book your transfer in only 2 steps
  • Book in advance and Secure your transfer
  • Only private transfers
  • Clear prices
  • Happy clients